Tieren gemeinsam eine Stimme geben!   

 

Diese Schützlinge haben schon ihr Für-Immer-Zu-Hause gefunden

Pummel & Fee
Diese beiden süßen Schweinchen haben wir indirekt "gerettet". Petra vom Lebenshof Hohenwart entdeckte die armen Schweine auf Ebay-Kleinanzeigen. Sie wusste sofort, dass sie handeln und die beiden aufnehmen muss. Dies erzählte sie Svenja bei einem Besuch im Oktober 2019. Svenja stimmte sich mit dem ganzen Team ab und es wurde einstimmig entschieden, dass wir beide Vollpatenschaften für Pummel & Fee übernehmen werden, sodass ihre finanzielle Versorgung sichergestellt ist. Nun quieken sich sicher und wohlbehütet bis an ihr Lebensende auf dem Hof von Petra und Werner. 


An dieser Stelle: DANKE Petra & Werner, dass ihr so vielen gequälten Seelen ein zu Hause gebt. Wir sind euch unendlich dankbar und unterstützen euch so gerne. 

Zuma
Der kleine Traumprinz schlich sich sofort in das Herz von Ursula. Er durfte somit nach Stein am Kocher ziehen. Er teilt sich ein wundervolles zu Hause mit seinem Katzenkumpel Matti, zwei größeren Katzenbrüdern und einer Hundeschwester. Er fühlt sich dort schon pudelwohl und wir sind unendlich glücklich, ein so tolles Zuhause für Zuma gefunden zu haben. 

Cap & Capper
Die beiden Brüder haben nun endlich ihr Glück gefunden. Nachdem sie bereits einmal adoptiert und nach 2 Tagen wieder abgegeben wurden (Kitten machen Unfug, Dreck, Pipi oder Kacka geht mal daneben - damit wurde nicht gerechnet und man war überfordert), haben sie nun ein wundervolles zu Hause in Neckarsulm-Dahenfeld gefunden. Die junge Familie mit zwei Kids freut sich über den felligen Familienzuwachs. Jetzt kommt noch mehr Leben in die Bude!


Bonnie & Claire
Unsere zwei zaghaften Mädels haben nun auch endlich das perfekte zu Hause in Heilbronn-Horkheim gefunden. Adoptantin Steffi kümmert sich rührend um die beiden! Morgens werden die Augen geputzt, abends wird inhaliert, nachts wird die Nase geschnäubt. So viel Verständnis und Liebe haben die beiden gebraucht und bei Steffi gefunden. Wir sind unendlich froh, dass die beiden Pelzgurken (wie sie liebevoll von Steffis Mama genannt werden) den Weg zu ihr gefunden haben. Im Juni 2019 hat man die beiden allein im Regen auf einer Straße in Roigheim gefunden - schwer krank und mehr tot als lebendig. Doch Pflegemama Bernadette hat sie mit Herzblut gesund gepflegt. Nun steht den beiden noch eine kleine Augen-OP bevor (während Kastration) und auch die werden sie bestimmt super meistern. Wir können Steffi nicht oft genug danken, dass sie sich so rührend um die beiden Besonderlinge kümmert. Ebenso geht ein großer Dank an Steffis Mama, die sich ebenfalls mit voller Liebe um ihre Pelzgurken sorgt!


Pünktchen & Anton
Die beiden Brüder wurden von einem jungen Pärchen adoptiert und fühlten sich von Beginn an pudelwohl bei ihnen. Sie helfen schon kräftig dabei das Blumenbeet umzugraben, lieben es auf dem Balkon abzuhängen und genießen die Liebe und den Frieden. Endlich keine schrecklichen Personen mehr, die sie respektlos behandeln, an den Hinterläufen packen und durch die Wohnung schmeißen und endlich jemand, der sich richtig um die beiden kümmert. Die Brüder sind auch nach Heilbronn gezogen.


Lisel
Unser zweite Elli-Kätzchen-Mama hatte ebenfalls ein wundervolles, neues zu Hause in Heilbronn gefunden. Auch sie genoß dort ihren Freigang, bekam jetzt endlich die Liebe die sie benötigte und fordert und dufte in aller Ruhe auf dem Sofa entspannen.  Leider stellte sich heraus, dass Lisel gerne eine Einzelprinzessin sein möchte und somit suchten wir für sie ein neues Zuhause und fanden dies in Weinsberg. Nun ist alles entspannt und sie kann dort in Ruhe und alleine ihren Lebensabend genießen.



Jingxi
Jingxi, unsere Elli-Kätzchen-Mama, wurde von einer Familie aus Bad Wimpfen-Hohenstadt adoptiert. Die junge Katzendame darf nun ihr Leben in Ruhe und Frieden genießen. Zu ihrer neuen Familie zählen die neuen Adoptiv-Eltern, zwei Menschen-Geschwisterchen und eine Katzen-Schwester. In einem tollen Neubaugebiet darf sie bald ihre Streif- und Beutezüge ziehen.







Max
Max war das erste Tier, welches wir über den Verein vermittelt haben.
Er hat nun ein wunderschönes zu Hause bei einem älteren Ehepaar in
Heilbronn-Neckargartach bekommen.







Mr. Schmidt & Kevin
Mr. Schmidt und Kevin haben wir aus einem
nicht so schönen Haushalt gerettet.
Eine Familie mit zwei Kids aus Öhringen verliebte sich
Hals über Kopf in die beiden Racker und adoptierte sie.





Saphira & Lera
Saphira und Lera hatten ein riesen Glück und wir konnten sie
in letzter Sekunde vor dem Tierheim bewahren.
Die zwei Sibiren durften zu einem jungen Pärchen auf
die Burg Guttenberg ziehen.



Ferdinand
Ein Hilfeschrei einer jungen Dame erreichte uns eines Tages: ein kleinwüchsiges Kalb aus Gochsen soll einfach so erschossen werden, da es für den Bauern nicht von Nutzen sei (jeder der hier schockiert ist und Hassparolen aussprechen möchte möge sich an die eigene Nase fassen: isst DU Fleisch? Ebenso möchten wir euch an dieser Stelle leider sagen, dass dies der normale Vorgang in der Milchindustrie ist. Auch hier wieder: trinkst DU Milch?). Wir setzten alle Hebel in Bewegung und unser Hilfeschrei wurde von Petra vom Lebenshof Hohenwart erhört. Sie zögerte KEINE Sekunde und sagte uns zu, Ferdinand bei sich aufzunehmen. Drei Wochen später war es soweit: Ferdinand wurde von Petras Sohn abgeholt und durfte ins 300km entfernte Fuchstal ziehen. Dort erlebte Ferdinand die glücklichsten, aber auch die letzten zwei Wochen seines Lebens. Leider verstarb Ferdinand an einer verschleppten Lungenentzündung. Wenigstens wurde er nicht sinnlos erschossen.
Ob es uns die Mühe wert war? JA!
Ob wir es wieder tun würden? JA!
Machs gut kleiner Ferdinand, du wirst immer in unseren Herzen bleiben.


Micky
Micky wurde mit seinen Geschwistern Bongo & Brösel von einem Weingut in Heilbronn gemeldet.
Aus lauter Verzweiflung - da die Mutter der Kleinen überfahren wurde - haben sie sich bei den Hasen eingenistet.
Für ihn haben wir ein wundervolles zu Hause in Heilbronn bei unserem
Mitglied Andrea gefunden. Dort darf er nun mit 3 weiteren Stiefgeschwisterchen raufen,
fressen und schlafen was das Zeug hält.





 

Bongo & Brösel
Bongo & Brösel haben wir mit Bruder Micky von einem Weingut in Heilbronn gemeldet bekommen. Ihre Katzenmama wurde leider überfahren und so nisteten sich die Kleinen aus lauter Verzweiflung bei den Hasen auf dem Hof ein.
Über unseren Partnerverein Hearts4Paws wurde
ein junges Paar aus Reutlingen auf uns aufmerksam und verliebte sich direkt in
die beiden Geschwister. Heute leben die beiden in Reutlingen und genießen ihre Streicheleinheiten!




Simba
Simba haben wir aus einem Messi-Haushalt in Heilbronn rausgeholt. Wir wurden über Facebook auf ihn aufmerksam. Er war in einem schlechten Zustand als er zu uns kam: Ohrmilben, unterernährt und
Mangelerscheinungen. Ob er je richtiges Katzenfutter bekommen hat? Wissen wir nicht. Er hat X-Beine: diese deuten darauf hin, dass er wohl nie ausreichend und nie die richtige Nahrung bekommen hat (Essensreste vom Tisch. So konnten sich seine Gliedmaßen nicht richtig ausbilden, was ihn heute aber gar nicht stört sondern sympathisch macht!) Auf unserer Pflegestelle in Gundelsheim wurde er aufgepäppelt, kastriert, tätowiert und gechipt. In sein hübsches Gesicht verliebte sich eine junge Familie aus Bad Rappenau.
Dort wurde er zum Stiefbruder eines bereits vorhandenen Katers.


Hazel
Auf Hazel wurden wir ebenfalls durch eine komische Anzeige in Facebook aufmerksam. Wir nahmen sie in unsere Obhut und sie kam zu unserer Pflegestelle nach Bad Rappenau. Die junge Katzendame hat trotz ihres Schicksals (wurde rumgereicht wie als wäre es irgendeine Sache ...)  ein sehr liebes und ruhiges Wesen. So lieb, dass sich unser Mitglied Kerstin und ihre Familie direkt in sie verliebten. Ein klassischer Fall von Pflegestellenversagern :) Wir sind überglücklich, dass Hazel ein so tolles zu Hause gefunden hat. Dort lebt sie nun mit zwei Katzen- und einem Hundegeschwisterchen. 





Karlchen
Karlchen wurde von uns in Oedheim aufgegriffen. Dort wollte er sich bei einer Familie einnisten und schrie wie verrückt nach Liebe und Aufmerksamkeit. Wo er herkam? Das wissen wir bis heute nicht. Wir suchten überall nach den Besitzern, schrieben ihn immer wieder aus. Er kam zu Sabrina auf Pflegestelle und auch hier erlebten wir den klassischen Fall von Pflegestellenversagen und auch hier sind wir überglücklich, dass es so gekommen ist. Karlchen lebt nun mit zwei Katzenkumpels bei unserem Vorstand Sabrina in Oedheim und genießt sein Leben in vollen Zügen.




Grisou
Grisou wurde gemeinsam mit seinen Geschwistern in einem Schrebergarten in Gundelsheim aufgegriffen. Wir nahmen die Bande in unsere Obhut und sie kamen zu einer Pflegestelle in Bad Wimpfen. Alle guten Dinge sind ..??? Ein weiterer Fall von klassischem Pflegestellenversagen. Wir sind glücklich, dass Grisou ein schönes zu Hause bei Corinna gefunden hat.





Whiskey
Das Tierheim Karbach-Wangen meldete sich bei uns, da sie Vermittlungshilfe bei einem Ataxie-Kater benötigten. Wir lernten Whiskey kennen und lieben und starteten sofort Vermittlungs-Kampagnen. Es meldeten sich zwar Menschen die ihn hätten aufnehmen wollen, jedoch kam eine Adoption nie zu Stande. Bis sich Svenjas Freunde Maren & Sascha bei ihr meldeten. Sie würden dem armen Drops gerne ein zu Hause schenken. Und so zog Whiskey ins 250km vom Tierheim Karbach-Wangen entfernte Heilbronn und lebt seitdem dort glücklich und zufrieden.

An dieser Stelle: DANKE an Maren & Sascha, dass sie einem behinderten Tier die Chance auf ein schönes Leben gegeben haben.





Cookie
Auf die kleine Cookie wurden wir über Facebook aufmerksam. Eine Familie wollte sie dringend loswerden. Wir nahmen sie in unsere Obhut und sie zog zusammen mit Simba auf Pflegestelle in Gundelsheim. Leider stelle sich schnell heraus, dass Cookie so gar keine Lust auf andere Katzen hatte. Sie hatte Angst und Panik. Als der zweite Pflegekater ausgezogen war, konnte sich Cookie endlich öffnen und wohlfühlen. Sie zog zu unserem Mitglied Lena. Dort hat sie nun ein wundervolles, behütetes und ruhiges zu Hause. Aus der ehemals ängstlichen Katze ist eine richtige Draufgängerin geworden.




Pippi-Lotta & Olivia
Pippi-Lotta und Olivia kamen von einer Streunerstelle in Aschhausen zu uns - mehr tot als lebendig. Beide wogen gerade mal 300g und Pippi musste erst einmal einige Tage in der Anicura Klinik in Heilbronn verbringen. Mit größter Mühe und Liebe hat unsere Pflegestelle in Oedheim die kleinen Mädels wieder fit bekommen.
Eine junge Familie aus Besigheim wurde auf uns und auf die Mädels aufmerksam und verliebte sich Hals über Kopf in die beiden. Heute teilen sie sich das zu Hause mit einer größeren Katzenschwester, 3 liebevollen Menschen-Schwestern und tollen Adoptiv-Eltern!



Tapsi & Jacky
Die beiden Buben sind die Brüder von Grisou und wurden mit ihm gemeinsam in einem Schrebergarten in Gundelsheim aufgegriffen. Auch sie durften Obhut auf unserer Pflegestelle in Bad Wimpfen finden.
Sie wurden zuerst von einer jungen Dame in Neuenstadt adoptiert, die aber nach einer Zeit aufgeben musste, da sie heftigst allergisch reagierte. Auf unseren Hilferuf meldete sich ein junger Herr aus Öhringen, der sich ebenfalls prompt in die beiden Männer verliebte. So eröffnen sie nun eine Männer-WG mit späterem Freigang.





 

Murphy & Max
Die beiden Herren haben wir ebenfalls von der Streunerstelle in Aschhausen weggeholt. Murphy war nicht von einem Katzenschnupfen betroffen, jedoch hatte Max umso mehr Probleme. Sein linkes Auge war vereitert und verklebt, lange war nicht klar, ob er auf dem Auge blind bleibt. Doch es ging dank der Oedheimer Pflegemama alles gut aus und sie wurden von einem Herrn aus Kochertürn entdeckt. Er verliebte sich in die beiden und eröffnete nun ebenfalls eine Männer-WG!

 
 
 
 
E-Mail
Anruf